Lass dich nicht ärgern (2)

Wow, wow, wow,wow, diesen Vortrag brauchte ich.
Der Titel: „Lass dich nicht ärgern(2)“
Siehe die Versuchung, eingeschnappt zu sein und verhindere sie!
Jesus brachte NICHTS aus der Ruhe, denn Er wusste, wo Er herkam, was zu tun ist und wo Er hingehen wird.
Sein Wertgefuehl war beständig.
Nicht unsere ID davon abhängig machen, wie andere uns behandeln.
Nicht ärgern, sonst wirkt es sich auf unsere Gebete aus. Beklagen UND beten? Nein.Gott ist nicht der Leiter der Beschwerdeabteilung.
Wir brauchen Dankeskraft.
Markus 11/22 Habt den Glauben Gottes.Wenn wir beten, denen vergeben über die wir uns ärgern.
Let it go, wenn wir uns ärgern über z.B.: die Autowerkstatt, den Chef, die Kollegen, Angehörige, die Regierung, etc.
Verse 42/43/24 u.25 funktionieren nur wenn Vers 26 getan wird!
Groll aufgeben! Wer klug ist, laesst sich nicht auf den Schlips treten.
David war übergangen worden als Samuel kam. Er wurde wie ein Hund behandelt. Wenn wir so behandelt werden, reagieren wir sauer, aber das ist ein Test/Prüfung.
Als Samuel ihn salbte, standen alle 7 Brüder David’s da und sahen das.
Gott sieht das Herz! Warum ging David’s Salbung nicht still und privat? Nein, vor allen anderen fand das statt, weil David den Test bestanden hatte!1.Samuel 17/23-54
David wusste, dass Gott ihm im Kampf helfen wuerde, er war lange genug einsam um Gott kennenzulernen. Nutz die Zeit der Einsamkeit um Gott kennenzulernen.
Nicht klein-/heruntermachen lassen von anderen. „Ich bin eine Mutter, die Glaubenshelden aufzieht“, sagen und glauben…oder:“ Ich diene Gott mit meinem Putzen“( Putzfrau)
David ging den Aufgaben nach, die vor Ihm lagen und…wurde Koenig!!
David war schon dran gewöhnt gemobbt zu werden von den Bruedern, als er jung war. Er war der Jüngste.

….und er wandte sich von ihm ab= weggehen von den Stolpersteine
Mt.5/23+24 Bereinigen} Wut auf andere.
1.Petrus 4/8 zudecken} Suenden!
1.Mose 9/22 Noah, besoffen, nackt. Zelt….Ham sah das und sagte das seinen zwei Brüdern, tratschte, aber die anderen zwei gingen rückwärts mit einer Decke, um den Vater nicht nackt zu sehen und deckten ihn zu!
Ham kam unter einen Fluch!
Gutes von Gott, wenn wir zudecken, Mund halten und nicht tratschen.( Joyce und wir alle taten Busse, denn getratscht und weitererzählt hatten wir leider alle)
Die Sache wächst beim Tratschen!
Mt.18/15 Wie man mit denen umgehen soll: an die Person selbst sich wenden, auf die man verärgert ist, eben nicht tratschen!
Wir brauchen mehr und mehr die unverdiente Gunst Gottes um mit unseren schlechten Neigungen umzugehen.
Liebe deckt zu, ist nicht zickig, quengelig oder nachtragend.Nachtragend} egoistisch! Ihr Liebestank ist leer.
Leicht zu kränken? Dann sind wir selbst bald todunglücklich, kommt nicht voran, ist unweise und unfrei.

Hoffnung

Hoffnung bringt Freude. Hoffnung ist eine positive Grundeinstellung, verändert zum Positiven. Ein hoffnungsvoller Mensch weigert sich, negativ zu sein. Sich entscheiden hoffnungsvoll zu sein( nicht nach den Gefuehlen handeln)Niemand weiss wie ein anderer sich fühlt, aber wir sollen auch nicht nach unseren Gefühlen leben.Unsere Gefühle folgen unseren Entscheidungen.Unseren Willen darauf richten, was Gott fuer uns will. Gott braucht unsere menschliche Kraft und wir Seine. Nichts Negatives mehr, sonst passiert nichts. Joyce Leben war 23 Jahre Horror.Satan macht das, damit wir negativ werden/sind. Jetzt vergeudet sie ihr Leben nicht mehr mit Negativen. Ich will nicht mehr negativ sein, sagen.Roemer 15/13} Gott der Hoffnung.Entscheide dich fuer Hoffnung und Glaube! Glauben ist eine Lebenseinstellung. Joyce braucht Kraft für ihr Leben. Gott bringt Hoffnung in unser Leben.Wecke Glauben und die Hoffnung wird dich befreien. Gute Haltung und Taten, das laesst Satan abblitzen. Andere lieben, anderen Gutes tun. Roemer 12/11 Lasst nicht in eurem Eifer nach…freue dich..Hoer auf auf deine Probleme zu starren. Negative Haltung verändert nichts. Wiedergeboren sein, nicht eingefroren. Wir brauchen Eifer, Erwartung, Feuer, ein Lächeln auf den Lippen. Bleibt positiv, dann glauben sie uns. Epheser 2/1 Auferweckt worden, nicht eingeschläfert. Als wir noch tot waren, kam die Auferstehungskraft und machte uns lebendig. Über die Hoffnung sich freuen. Anderen helfen. …immer wieder.1. Petrus 13 Ewiges Leben( neues Leben)= ist ein Leben, das Gott führt= glücklich, voller Energie. Sowas tragen wir schon in uns. In unseren Alltag das integrieren, dies Leben, das Er uns ermöglicht hat. Sach.9/12 Zur Festung zurückkehren, doppelt erstattet ER uns zurück. ER verspricht uns etwas wenn wir Gefangene der Hoffnung sind. Dann weiss der Teufel nicht mehr was mit uns anfangen. Neg.Gedanken kommen, aber wir rennen in das Hoffnungsgefaengnis. Gebt die Hoffnung nicht auf.“Gott, ich glaube Deinem Wort und halte mich an Deine Verheissungen fest.“ Gott ist der Ursprung aller Hoffnung und kann aus jeder Situation etwas Gutes machen.

Ein neuerEin neuer Anfang Lasst euch in eurem Denken erneuern durch den Geist, der euch geschenkt ist. Epheser 4,23 Die Bibel ist voller Geschichten von Menschen, die einen Neuanfang erlebten. Mose wurde ein Anführer, nachdem er 40 Jahre lang ein Hirte gewesen war. Paulus hasste Christus, bis Gott ihm einen Neuanfang schenkte und ihn zum größten Apostel aller Zeiten machte. Wenn wir Jesus als unseren Retter annehmen, dann ist das der größte Neuanfang überhaupt. Wir werden zu einer neuen Schöpfung und haben die Gelegenheit zu lernen, auf eine ganz neue Art zu leben. Aber der erste Schritt zu diesem neuen Leben erfordert Glauben, dass das für Sie möglich ist. In Epheser 4,23 steht, dass wir in unserem Geist und unserem Sinn ständig erneuert werden müssen. Entscheiden Sie sich, so zu denken, wie Gottes Wort es uns zeigt – nicht wie Sie sich gerade fühlen. Empfangen Sie Gottes Liebe und erleben Sie einen Neuanfang. Das Leben läuft so viel besser, wenn Sie es mit der Einstellung leben: „Gott verändert mich vollständig, von innen nach außen. Er schenkt mir einen Neuanfang und es liegen noch großartige Dinge vor mir.” Gebet: Herr, ich erneuere mein Denken in dir. Ich weiß, dass du einen Neuanfang und eine Berufung für mich hast, genau wie für Mose und Paulus. Ich nehme sie jetzt an und glaube, dass du sie verwirklichen wirst. © 2016, Joyce Meyer e.V. Hamburg. Impressum www.joyce-meyer.de      Tägliche Andacht abbestellen Zitierten Text anzeigen Anfang

Gottes Wort für jeden Tag

Datum 15.06.2015

Göttliche Natur

Durch sie sind uns die teuren und allergrössten Verheissungen geschenkt, damit ihr dadurch Anteil bekommt an der göttlichen Natur, die ihr entronnen seid der verderblichen Begierde in der Welt. 2. Petrus 1:4

Als du ein Kind Gottes geworden bist, hat Gott dir seine eigene Natur – ewiges Leben – gegeben. Dieses Leben, diese Natur, dieses Sein und diese Substanz Gottes hat deinen Geist sofort verändert.
Du bist aus dem geistlichen Tod, dem Reich Satans, in das Leben, das Reich Gottes (1. Johannes 3:14), hinübergegangen. Du bist von der Herrschaft Satans in die Herrschaft Christi hinüber gewechselt.
Als du das ewige Leben empfingst, hat dich die satanische Natur verlassen. Die Verderbtheit, der du entkommen bist (2. Petrus 1:4), ist der geistliche Tod, die Natur Satans. Die Natur Satans kam aus dir heraus, nicht theoretisch, sondern tatsächlich. 2. Korinther 5: 17 bezeugt: »… das Alte ist vergangen …« Und Gottes Wesen kam in dich hinein.
Nun bist du ein Teilhaber der göttlichen Natur, des Wesens Gottes und des Lebens Gottes!

Bekenntnis: Gottes Leben ist in mir. Gottes Natur ist in mir. Gottes Fähigkeit und seine Weisheit ist in mir. Ich könnte nur dann versagen, wenn Gott versagen würde, und Gott kann nie versagen! Ich bin ein Teilhaber seiner göttlichen Art